MORIDIGAN – Spawn Of The Mind’s Abyss

 
Label: Eigenproduktion
Release: 01.05.2012
Von: Dajana
Punkte: 8/10
Time: 34:55
Stil: Death Metal
URL: Moridigan
 
Nach dem bereits mit 8 von 10 Punkten attestierten superben EP Einstand Accursed 2009, folgt nun, einmal mehr in Eigenregie erstellt, die erste Langrille namens Spawn Of The Mind’s Abyss. Mit 35 Minuten vielleicht etwas knapp bemessen aber nicht minder durchschlagend.
Stilistisch machen MORIDIGAN einfach dort weiter, wo sie mit Accursed aufgehört haben: mit derb brutalen Death Metal, welcher sich huldvoll gen Deicide, Morbid Angel und Suffocation verneigt, ohne jedoch auf Eigenständigkeit und Originalität zu verzichten. Denn Spawn Of The Mind’s Abyss hat einiges an Abwechslung und überraschenden Wendungen zu bieten. Da gibt es ein nettes akustisches Intro zum Opener Heathen und bei For He Who Was When Time Was Not (inkl. spoken words) oder eine unverhoffte Pianomelodie bei UT. Dazwischen Blastbeats und pures Geprügel (The Grey Gods), geschwindigkeitsreduzierte und nackenbrechende Grooves (Gravebound – Killersong! und Disobedient), sowie diverse Gitarrensolos. Nicht gerade filigran aber auch nicht ohne Raffinesse. Da ist sicherlich noch Luft für einen gewissen Feinschliff aber Spawn Of The Mind’s Abyss ist schon eine ziemlich geile Scheibe! Was zum tief durchatmen und Kopf freipusten…